«Anlagen mit erneuerbaren Energien schaffen Arbeitsplätze in unserer Region.»

Bruno Jordi, AEK Energie AG, Solothurn

«Wir haben zu lange auf Kosten der zukünftigen Generationen die endlichen Ressourcen der Welt verschwendet. Erneuerbare Energie jetzt, weil wir es unseren Kindern schuldig sind.»

Daniel Lehmann, genos Energiebüro, Lohn-Ammanegg

Energiedialog 2017 | Kanton Solothurn - Quo vadis?

Wohin steuert der Kanton Solothurn mit seiner Energiepolitik?

Die Unternehmerinitiative Neue Energie Solothurn und AVES luden am Dienstag, 14. November 2017 zum Energiedialog 2017 ein.

Das abwechslungsreiche Programm bot den rund 80 Gästen aus Wirtschaft, Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft zwei Referate, ein kontrovers geführtes Podium sowie eine Rede der neuen Volkswirtschafts- und Energiedirektorin, Regierungsrätin Brigit Wyss.

Organisatoren und Mitwirkende des Energiedialogs 2017
vlnr: Patrick Bussmann, Präsident NESO | Urban Biffiger, Leiter Energiefachstelle Kt. SO | Ueli Bamert, Geschäftsführer Swissoil | Brigit Wyss, Regierungsrätin, Vorsteherin Volkswirtschaftsdepartement | Jürg Liechti, Neosys AG, Vorstand AVES | Markus Portmann, Vizepräsident AEE Suisse | Rolf Schmid, TEAG Advisors | Dani Probst, Präsident AVES

Programm
Referat 1 | Urban Biffiger, Leiter Energiefachstelle Kanton Solothurn.
Referat 2 | Jürg Liechti, Neosys AG und Vorstand AVES.
Fotos
Medienmitteilung | 17.11.2017
Bericht | Solothurner Zeitung, 17.11.2017

Zurück